19. Juli - Busch Trio

von Dr. Ulrich von Nathusius

Ein Schlosskonzert der europäischen Spitzenklasse bietet der Volksbildungsring  in Kooperation mit dem Kultursommer Nordhessen am Dienstag, 19. Juli ab 19 Uhr im Arolser Residenzschloss an. Zu Gast ist das in Amsterdam beheimatete Busch Trio, das nach dem legendären Geiger Adolf Busch benannt ist. Dieser hat Anfang des 20. Jahrhunderts im Arolser Schloss konzertiert, gemeinsam mit seinem weltweit als Dirigent gefeierten Bruder Fritz Busch, dessen Grab sich auf dem Friedhof in Bad Arolsen-Mengeringhausen befindet. Seine historische und äußerst wertvolle italienische Geige wird vom Primarius des Busch Trios, Mathieu van Bellen, gespielt. Die weiteren Trio-Mitspieler sind der Cellist Ori Epstein und der Pianist Omri Epstein, der auf einem nur für dieses Konzertereignis bereitgestellten Steinway-Flügel zu hören ist.

Ihre Karriere starteten die drei Musiker als Solisten und haben bei internationalen Solowettbewerben zahlreiche Preise gewonnen. Erstmals begegneten sie sich am Royal College in London, wo sie sich anfreundeten und schnell unzertrennlich wurden. Seit seiner Gründung hat sich das Busch Trio in der Spitze der europäischen Klaviertrios fest etabliert und ist regelmäßig zu Gast auf bedeutenden Bühnen und Festivals in ganz Europa. Auf dem Programm dieses Konzertes stehen die Klaviertrios op. 1.1 von Ludwig van Beethoven und op. 100 von Franz Schubert.

Der Konzertabend beginnt um 19 Uhr mit dem Eintreffen der Zuhörer, vom Welcome-Hotel bewirtet. Es folgt von von 19.45 – 21.00 Uhr das Konzert im Steinernen Saal.

Tickets für sämtliche Schlosskonzerte sind im Vorverkauf online über www.reservix.de oder beim Touristik-Service Bad Arolsen im Bürgerhaus (Tel. 05691-801240) erhältlich.

Rainer W. Böttcher

Zurück