Neujahrskonzerte in Korbach und Bad Arolsen

von Dr. Ulrich von Nathusius

Das Waldeckische Kammerorchester musiziert wieder live am 15. und 16. Januar 2021

Das Waldeckische Kammerorchester unter Leitung von Rainer Böttcher gibt seine beliebten Neujahrskonzerte am Samstag, 15. Januar 2022, um 16 Uhr und um 19.30 Uhr in der Stadthalle Korbach sowie am Sonntag, 16. Januar 2022, um 15 Uhr und um 18.30 Uhr in der Fürstlichen Reitbahn des Welcome-Hotels Bad Arolsen.

Karten sind ab sofort über www.reservix.de und ab Montag, 1. November, auch im Bürgerbüro Korbach und im Touristik-Service Bad Arolsen erhältlich. Reservierung oder Rückgabe/Umtausch gekaufter Karten ist grundsätzlich nicht möglich.

Pandemiebedingt konnte das Neujahrskonzert 2021 nur als "Geisterkonzert" ohne Publikum stattfinden und wurde ins Internet übertragen. Immerhin erfreuten sich mehr als 2000 Musikfreunde an diesem Angebot.

2022 kann endlich wieder ein Neujahrskonzert mit Publikum stattfinden. Für alle Zuhörer, Musiker und Helfer gilt 2G (geimpft oder genesen), was dem Orchester ermöglicht, wieder in der großen sinfonischen Besetzung zu spielen.
Um ausreichend Abstand und Sicherheit für die Besucher zu gewährleisten, wird der Saal nur zu 50 Prozent besetzt. Dafür wird das 75-minütige Programm ohne Pause an beiden Tagen jeweils zweimal gespielt.
Programmatisch setzt das Waldeckische Kammerorchester bei seinem Neustart unter dem Motto „Willkommen! Bienvenue! Welcome!“ auf seine bewährte Mischung von populärer Klassik, Melodien aus Musical und Film (Cinema Paradiso) sowie Polkas und Walzer der Strauss-Dynastie.
Eröffnet wird das Konzert mit Musik aus dem Musical Cabaret und Polonaise und Walzer aus Eugen Onegin von Peter Tschaikowsky. Beste Unterhaltung verspricht der „Ausflug auf einen persischen Markt“ von Albert Ketèlbey. Solisten sind Larissa Niederquell sowie Joachim Pfannschmidt, Solo-Hornist am Staatstheater Kassel, in einem sinfonischen Arrangement von „My heart will go on“ (aus Titanic).

Zurück