Theateraufführung am 5. Juni - Die Mausefalle (Agatha Christie)

von Dr. Ulrich von Nathusius

Spannende Unterhaltung mit englischem Humor.

Gönnen Sie sich in schweren Zeiten einen spannenden Theaterabend und genießen Sie eine der meistgespielten Komödien der englischen Theaterliteratur.

In London wird eine Frau ermordet. Der Täter ist flüchtig, die Polizei hat die Fahndung aufgenommen. An diesem Tag eröffnen Mollie und Giles Ralston ihre kleine Pension ”Monkswell Manor”. Sie erwarten ihre ersten vier Gäste, die bei starkem Schneefall nach und nach eintreffen. Die Spur des Londoner Frauenmörders führt direkt hierher. Das Gästehaus ist eine ”Mausefalle”, in der nicht nur weitere Mordopfer, sondern auch der Mörder selbst gefangen sind. Jeder ist verdächtig, aber: wer ist das nächste Opfer, wer der Mörder?

DIE MAUSEFALLE, wird seit 1952 im Londoner West End im St. Martin’s Theatre aufgeführt und ist damit das am längsten ununterbrochen aufgeführte Theaterstück der Welt, es wurde ursprünglich nicht als Theaterstück, sondern als Radiohörspiel konzipiert. Die damalige Queen Mary, wurde 1947 in einem Interview gefragt, was sie sich zum Geburtstag wünschen würde, wenn sie frei wählen dürfte. Die Queen antwortete darauf: „A play of Agatha Christie.“

Agatha Christie arbeitete das Hörspiel später in ein Bühnenstück mit zwei Akten um. Der Name THE MOUSETRAP ist eine Anleihe an Shakespeares „Hamlet“, 3. Akt, in dem eine Theatergruppe ein „Stück im Stück“ aufführt. Ein dramaturgischer Kunstgriff, den Shakespeare auch im „Sommernachtstraum“ angewendet hat.

 

Zurück