08.11.2020

Sonntag, 08.11.2020 · 17:00 Uhr

Ort Fürstliche Reitbahn des Welcome Hotels Bad Arolsen

Waldeckisches Kammerorchester
Waldeckisches Kammerorchester

Musikalische Romanzen

Waldeckisches Kammerorchester und Solisten

Hinweis: Dieses Konzert wird wiederholt am gleichen Tag um 19.00 Uhr.

Nach längerer Coronapause haben die Streicher des Waldeckischen Kammerorchesters unter Leitung von Rainer Böttcher die Probenarbeit wieder aufgenommen und der Volksbildungsring wird am Sonntag, 8. November ein Konzert mit den heimischen Musikern in der Fürstlichen Reitbahn des Welcome-Hotels präsentieren. Auf der Bühne haben bei dem vorgeschriebenen Abstand von 1,50m nach allen Seiten 23 Musiker Platz, im großen Saal sind entsprechend 75 Zuhörer zugelassen.

Das Programm unter dem Motto „Romanzen“ enthält sehr emotional geprägte Musik, die allgemeiner Ausdruck glückseliger Stimmungen ist. Im Mittelpunkt stehen die Romanze für Viola und Orchester von Max Bruch sowie als Referenz an das Beethoven-Jahr dessen jugendliche Romanze F-Dur für Violine und Orchester. Von Beethoven erklingt außerdem mit der Pathetique-Sonate eine der bekanntesten Beethoven-Melodien in einer reizvollen Version für Streichorchester. Die beiden Romanzen werden kontrastiert durch den Erfolgstitel „Cinema Paradiso“ des kürzlich verstorbenen italienischen Filmkomponisten Ennio Morricone und die St. Pauls-Suite von Gustav Holst. Die viersätzige Streicher-Suite schrieb er für sein eigenes Orchester an der St. Paul's Girls' School in London. Sie enthält sowohl rasche als auch sehr meditative englische Tanzsätze und steigert sich im letzten Satz durch die Überlagerung von Tanzmelodien mit dem englischen Volkslied „Greensleeves“. Solisten sind die Korbacher Musiker Andrea Eiselt (Violine) und Jochen Pries (Viola).

Beide Konzerte sind ausverkauft.